Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Nach unten

Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von selschahawi am Mo Jul 28, 2014 5:11 pm

a. Laminektomie und Stabilisierung
b. Längszug 10kg
c. Lordoselagerung
d. Vordere Corporektomie und Verplattung
e. Intubation und Beatmung

selschahawi

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 27.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Michael Humenberger am So Aug 03, 2014 8:50 am

A
avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 35
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von selschahawi am So Aug 03, 2014 10:12 am

Irgendwo im buch Stand man sollte noch vor dem ct längszug/ ligamentotaxis durchführen, aber in dem Fall ct offensichtlich schon erfolgt also a???? S. Rüter, Trentz,Wagner
"Zeigt die Röntgenübersichtsaufnahme deutliche Fehlstellungen, sollte durch überlegten Längszug zw. Schultern und Beinen bereits eine erste Repos versucht werden , bevor der Patient zur CT gebracht wird."

selschahawi

Anzahl der Beiträge : 409
Anmeldedatum : 27.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Michael Humenberger am So Aug 03, 2014 2:16 pm

hm... andererseits "sofortige Behandlung" --> evtl. doch Längszug?
avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 35
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Lukinjo am Mo Aug 04, 2014 7:27 am

Würde hier auch "Längszug" wählen.....
Nehme an die Diagnose erfolgt aus dem konventionellen Röntgen....??

Lukinjo

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 28.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Ted0280 am Fr Aug 15, 2014 10:58 am

Würde in dem Fall auch längszug nehmen da es die AKUT Maßnahme gemeint ist als nach ersten rö

Ted0280

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 14.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Michael Humenberger am Fr Sep 12, 2014 5:14 pm

zur Klärung verschiebe ich das Thema nochmal in "Unklare Fragen"
avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 35
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Renate15 am Fr Sep 26, 2014 7:15 am

Ist Längszug nicht nur eine Maßnahme - Frage geht nach Behandlung. Ich meine A!?

Renate15

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 26.09.14
Ort : ☔️☁️☔️

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Michael Humenberger am Fr Sep 26, 2014 7:20 am

Ich tendiere auch zu A - der Längszug ist Teil der gesamten Behandlungskonzeptes, genauso wie die Intubation usw....

aber angeblich werden die Fragen besser gestellt und sind daher eindeutiger zu beantworten...
avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 35
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Lukinjo am Fr Sep 26, 2014 9:45 am

Na hoffen wirs.......

Lukinjo

Anzahl der Beiträge : 54
Anmeldedatum : 28.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Michael Humenberger am Fr Sep 26, 2014 10:40 am

Lt. Weigel: BWS und LWS: Frakturen und Luxationen im thorakalen und lumbalen Bereich sollten ebnefalls nur am wachen Patienten reponiert werden. Die Pat. werden dazu unter BW Kontrolle unter Längszug gebracht, indem am besten durch 4 Helfer gleichzeitig an allen 4 Extremitäten gezogen wird. Bei Kompressionsfrakturen im LWS Bereich wird zusätzlich eine Lordosierung mit einem breiten Gurt vorgenommen. Unter Ligamentotaxis können dabei sogar in den Spinalkanal prolabierte Hinterkantenfragmente reponiert werden.
avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 35
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Renate15 am Fr Sep 26, 2014 11:30 am

Zieht ihr zu viert am Patienen?

Die sollten die Fragen aus der Praxis nehmen und nicht so einen SD.!

Renate15

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 26.09.14
Ort : ☔️☁️☔️

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Michael Humenberger am Fr Sep 26, 2014 11:39 am

klar! ihr nicht? Wink

avatar
Michael Humenberger
Admin

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 26.07.14
Alter : 35
Ort : Wien

Benutzerprofil anzeigen http://jfogu.forumieren.eu

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Renate15 am Fr Sep 26, 2014 11:54 am

Very Happy
Genial!

Renate15

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 26.09.14
Ort : ☔️☁️☔️

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Ted0280 am Fr Sep 26, 2014 8:03 pm

ha so kommst einem aber manchmal vor
alle ziehen an einem Strang ,)

Ted0280

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 14.08.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Eine spinalkanalstenose über 50% in Höhe Th12 mit Rückenmarksymptomatik, die sofortige Behandlung besteht in?

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten